31. Dezember 2016

Rückschau Mitgliederversammlung 2016

Erstmals neues Positionspapier vorgestellt

Es gibt ein neues Gesicht im DEVAP: Im Rahmen der ordentlichen Versammlung Ende November in Kassel stellte sich der neue Interimsgeschäftsführer des DEVAP persönlich vor. Thomas Eisenreich, Stellvertretender Geschäftsführer / Bereichsleiter Ökonomie im Verband diakonischer Dienstgeber Deutschland (VdDD), ist seit Anfang des Monats der Hauptansprechpartner der DEVAP-Geschäftsstelle. Er übernimmt kommissarisch einen Teil der Aufgaben der langjährigen Geschäftsführerin Imme Lanz, die Nachwuchs erwartet und in Elternzeit gegangen ist. Der Vorstand freut sich über die Unterstützung in dieser Zeit, die zeigt, wie flexibel und pragmatisch die Fachverbände besondere Situationen gemeinsam lösen und wünscht Imme Lanz bis zu ihrer Rückkehr alles Gute für die neue Lebensphase.
:: Mehr lesen!


16. Dezember 2016

Petition zur besseren Finanzierung häuslicher Krankenpflege versickert im Berliner Politikbetrieb

Kirchliche Altenhilfeverbände kritisieren mangelndes Engagement

In seiner jüngsten Sitzung hat der Petitionssauschuss des Bundestags über eine für alle tariflich vergütenden Pflegedienste wichtige Petition beraten. Die Petition hat das Ziel, eine bessere Finanzierung für tariflich vergütende Pflegedienste zu erreichen. Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen überweist der Ausschuss die Petition zwar an den Bundestag mit der Empfehlung, die Petition als Material an die Bundesregierung zu überweisen und den Bundestagsfraktionen zur Kenntnis zu geben. Der Empfehlung fehlt es jedoch klar an dem gebotenen Nachdruck und an Eindringlichkeit.
:: Mehr lesen!


09. Dezember 2016

Fünf Positionen für eine zukunftssichere Pflegeversicherung

Erst letzte Woche wurde im Bundestag das Pflegestärkungsgesetz III verabschiedet. Grundlegende Probleme wie die angemessene Finanzierung der Pflege löst dieser Beschluss jedoch nicht. Der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP) hat deswegen einen Maß-nahmenkatalog entwickelt, der die Pflege in der kommenden Legislatur nachhaltig zukunftssicher machen soll:
:: Mehr lesen!


01. November 2016

Nachschau vom Fachtag „Des einen Freud, des anderen Aufgabe - Chancen und Herausforderungen durch zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen in der ambulanten Pflege“

Etwa 90 Vertreterinnen und Vertreter aus Landesverbänden und Altenhilfeträgern in ganz Deutschland nahmen am 24. Oktober 2016 am DEVAP-Fachtag „Des einen Freud, des anderen Aufgabe – Chancen und Herausforderungen durch zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen in der ambulanten Pflege“ in Berlin teil.

Hier finden Sie ausgewählte Präsentationen und Impressionen.


:: Mehr lesen!


13. Oktober 2016

DEVAP impuls 02/2016 erschienen

Die neue DEVAP impuls ist erschienen und kann unter Publikationen > Mitgliederzeitung heruntergeladen werden. In Kürze liegt sie auch in den Briefkästen.
:: Mehr lesen!


24. August 2016

Nachschau DEVAP-Fachtag „Einfangen, auffangen und halten! In Netzwerken Auszubildende gewinnen und Fachkräfte binden“

Etwa 60 Vertreterinnen und Vertreter von Alten- und Krankenpflegeschulen sowie diakonischer Landesverbände und Altenhilfeträger nahmen am 23. August am DEVAP-Fachtag „Einfangen, auffangen und halten. In Netzwerken Auszubildende gewinnen und Fachkräfte binden“ in Kassel teil. Sie waren der Einladung ins Haus der Kirche gefolgt, um ganz unterschiedliche Blickweisen auf die komplexe Ausbildungspraxis kennenzulernen.
:: Mehr lesen!


22. August 2016

Diakonie erneut unter den Top 100-Arbeitgebern

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die Diakonie unter die Top 100 der besten Arbeitgeber Deutschlands gewählt. Am trendence-Schülerbarometer 2016/2017, dessen Ergebnisse nun veröffentlicht wurden, nahmen 17.000 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 13 teil. Nach Platz 36 im Jahr 2014 und Platz 42 im vergangenen Jahr, erreichte die Diakonie in diesem Jahr mit Rang 34 die bisher beste Platzierung.
:: Mehr lesen!


28. Juli 2016

Politik darf Reform der Pflegeberufe nicht verschleppen

Verlierer werden die Altenpflege und die pflegebedürftigen Menschen in Deutschland sein

Mit einem dringenden Appell, die Reform der Pflegeberufe zu unterstützen, hat sich der DEVAP an die Politik gewandt. „Die Verabschiedung des Pflegeberufereformgesetzes im Bundestag ist ins Stocken geraten. Das beobachten wir mit großer Sorge. Wenn die Politik die Modernisierung der Ausbildung wirklich verschleppt, vergibt sie eine große Chance. Verlierer werden die Altenpflege und damit die pflegebedürftigen Menschen in Deutschland sein“, warnt Imme Lanz, Geschäftsführerin des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (DEVAP).
:: Mehr lesen!


15. Juli 2016

Fachtag „Des einen Freud, des anderen Aufgabe - Chancen und Herausforderungen durch zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen in der ambulanten Pflege“

Wann? Montag, 24. Oktober 2016

Wo? Berlin

Experten der Pflegebranche erläutern, wie ein Ausbau zusätzlicher Entlastungs- und Betreuungsleistungen gelingen kann und welche Chancen, aber auch Schwierigkeiten sich daraus ergeben.
:: Mehr lesen!


28. Juni 2016

Bundessozialgericht bestätigt: Tariflöhne in der häuslichen Krankenpflege sind als wirtschaftlich anzuerkennen

Ein gutes Signal für die Refinanzierung kirchlicher Pflegedienste

Tariflöhne sind auch in der häuslichen Krankenpflege grundsätzlich als wirtschaftlich anzuerkennen. Diese Forderung des Verbands katholischer Altenhilfe in Deutschland e. V. (VKAD) und der Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP) hat jetzt das Bundessozialgericht im Rahmen eines Schiedsspruchverfahrens bestätigt. Die Verbände begrüßen das Urteil des BSG als positiven Schritt. Über die Hälfte der kirchlichen ambulanten Pflegedienste können nicht mehr kostendeckend arbeiten, weil tarifbedingte Kostensteigerungen in der häuslichen Krankenpflege nur unvollständig refinanziert werden. Seit langem fordern beide Verbände, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen geändert werden. Die Bestätigung durch die Auffassung des Bundessozialgerichts ist ein wichtiger Zwischenerfolg auf dem Weg dorthin.
:: Mehr lesen!


Archiv

Unsere älteren Meldungen finden Sie im Archiv. Sollten Sie dort nicht fündig werden, sprechen Sie uns an.