06. Juli 2018

DEVAP Fachtagung am 06. Juli 2018 - Revolution in der Pflegeversicherung?

Prof. Dr. Heinz Rothgang zu Gast in Kassel.

Der DEVAP setzt sich seit Jahren für eine Neuausrichtung der Pflegeversicherung ein, um die zukünftigen Herausforderungen in der Pflege bewältigen zu können. Maßgeblich dafür sind die Vorschläge eines wissenschaftlichen Gutachtens der Universität Bremen, das unter der Leitung von Prof. Dr. Heinz Rothgang Vorschläge zu einer alternativen Ausgestaltung der Pflegeversicherung unterbreitet. Zur weiteren Ausgestaltung wurde in Kassel i.R. eines Fachtags gemeinsam diskutiert.


:: Mehr lesen!


28. Juni 2018

Regionaldialog „Süd“ zur Pflegepolitik

Was können die Diakonie Deutschland und der DEVAP für weitere Verbesserungen in der Pflege gemeinsam leisten? Welche Handlungsmöglichkeiten haben diakonische Träger, Mitglieder und Einrichtungen? Welche aktuellen Vorhaben liegen der Diakonie und dem DEVAP besonders am Herzen? Welche Vorteile hat eine Mitgliedschaft im DEVAP? - Diese und weitere Fragen sollen beim Regionaldialog „Süd“ am 17. Juli 2018 von 10:30 Uhr bis 15:30 Uhr, in der ‚Diak Altenhilfe Stuttgart‘ - Pflegezentrum Paulinenpark (Seidenstraße 35, 70174 Stuttgart) im Mittelpunkt stehen.

Frau Maria Loheide (Vorstand Sozialpolitik der Diakonie Deutschland) und Dr. Bodo de Vries (Vorsitzender des DEVAP) freuen sich auf Ihren Besuch in Stuttgart.
:: Mehr lesen!


12. Juni 2018

Offener Brief an Bundesgesundheitsminister Spahn zum Sofortprogramm – Ambulante Pflege nicht vergessen!

Mit einem offenen Brief ist Dr. Bodo de Vries an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn herangetreten, um auf die fehlende Beachtung der ambulanten Pflege im Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege hinzuweisen. Anrechnungsschlüssel, Vereinfachung durch Digitalisierung oder auch die Refinanzierung von Tarifsteigerungen müssen selbstverständlich auch für die ambulante Pflege gelten.
:: Mehr lesen!


05. Juni 2018

Nicolas Basse ist neuer DEVAP-Geschäftsführer

Nicolas Basse ist seit dem 1. Juni 2018 neuer Geschäftsführer des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege e.V. (DEVAP). Mit Blick auf sein gerade begonnenes Wirken als DEVAP-Geschäftsführer betont er:

„Pflegebedürftige und pflegende Angehörige, Pflegekräfte und alle, die sich für gute Pflege einsetzen, verdienen besondere Wertschätzung. Die Pflege ist in unserer „Gesellschaft des längeren Lebens“ mit ihren vielen verschiedenen Herausforderungen zugleich zu einer politischen „Großbaustelle“ geworden - im Berliner Regierungsviertel ebenso wie in den Bundesländern und den einzelnen Kommunen. Ich freue mich deshalb darauf, im Dienste des DEVAP zu den verschiedenen Diskussionen um politische Maßnahmen für weitere, nachhaltige Verbesserungen in der Pflege beitragen zu können.
:: Mehr lesen!


01. Juni 2018

Bundestagsanhörung im Gesundheitsausschuss - DEVAP Stellungnahme zum LINKEN-Antrag Bt. Drs. 19/960

Ein Antrag der Bundestagsfraktion DIE LINKE wird am Montag, den 04.06.2018 im Gesundheitsausschuss zu einer Expertenanhörung führen. Der DEVAP wurde vom Gesundheitsausschuss um eine Stellungnahme im Vorab gebeten und ist diesem Auftrag (Download) nachgekommen. Herr Dr. Bodo de Vries wird als Sachverständigen bei der Anhörung vertreten sein.


:: Mehr lesen!


17. Mai 2018

Beitragserhöhung und Anwerbeprämie: Schnell gemacht, heißt nicht, gut gemacht! Beitragserhöhung – die Pflegeversicherung braucht jetzt eine Finanzierungsreform!

Anlässlich der Ankündigung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn zur Anhebung des Beitragssatzes um geschätzte 0,2 Prozent und zu den Vorschlägen des Pflegebeauftragten Andreas Westerfellhaus zur Anwerbeprämie für den Wiedereinstieg von Pflegekräften meinen wir: Es könnte fast der Verdacht aufkommen, dass sich der Gesundheitsminister mit dem Pflegebeauftragten ein Duell liefert um die besten Ideen zur Verbesserung der Pflege. Doch bei beiden bleibt noch viel Luft nach oben.
:: Mehr lesen!


14. Mai 2018

Zum Internationalen Tag der Pflege: Wir suchen die Guten – komm ins Team!

Das Lamento des Fachkräftemangels muss bald ein Ende nehmen, zumindest am Tag der Pflege sollte es verstummen, so der DEVAP-Vorstandsvorsitzende Dr. Bodo de Vries. Wir reden den Beruf damit unattraktiver als er ist, da die Botschaft lautet: Überlege es Dir gut, ob Du diesen Beruf wählst, das Arbeitsfeld ist von Mangel und Überstunden geprägt!

Die Botschaft muss aber sein: Pflege ist ein toller Beruf
:: Mehr lesen!


18. April 2018

„Es ist cool, Pflegefachkraft zu sein“

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey besucht Schule für Altenpflege des Evangelischen Johannesstifts

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey hat heute die Berufsfachschule für Altenpflege des Evangelischen Johannesstifts in Berlin-Spandau besucht, um sich ein persönliches Bild von den Ausbildungsbedingungen in der Altenpflege zu machen. Dies war der erste Besuch der Ministerin von Auszubildenden in der Altenpflege seit ihrem Amtsantritt Mitte März.
:: Mehr lesen!


17. April 2018

Finanzreform der Pflegeversicherung für Westerfellhaus nicht undenkbar!

Forderung des DEVAP zur Einführung einer echten Teilkasko.

Dr. Bodo de Vries, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege e.V. erklärt anlässlich der ersten Pressekonferenz des neuen Pflegebeauftragten Andreas Westerfellhaus und dessen Äußerung, dass die steigende Lohnentwicklung und weitere Qualitätsverbesserungen, wie ein mehr an Personal nicht zu Lasten der Betroffenen gehen darf: Wir werden Herrn Westerfellhaus beim Wort nehmen und freuen uns, dass wir in ihm einen starken Mitstreiter gefunden haben, der die Notwendigkeit einer Finanzierungsreform sieht.
:: Mehr lesen!


04. April 2018

Die Pflegepolitik der 19. Legislatur wird nicht langweilig

Unter dem Titel „Regierungs-CHECK Pflege – Was nach den Wahlversprechen bleibt" bat der DEVAP die pflegepolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen am 15. März 2018 zum Salon-Gespräch in den Albrechtshof. Es wird spannend werden in dieser Legislatur, so viel konnte man nach dem Austausch resümieren.
:: Mehr lesen!


Archiv

Unsere älteren Meldungen finden Sie im Archiv. Sollten Sie dort nicht fündig werden, sprechen Sie uns an.