25. April 2017

Nicht vergessen: am 12. Mai ist wieder Aktionstag Pflege!

Am 12. Mai findet erneut der Internationale Aktionstag Pflege statt. Das diesjährige Motto lautet „Mehr Zeit für …“. Mittlerweile ist die  Social-Media-Kampagne gestartet und das Material
im  Diakonie-Shop bestellbar.
:: Mehr lesen!


25. April 2017

100 -Tage-Bilanz des MDK: Zu früh gefreut!

Thomas Eisenreich, Geschäftsführung des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) e.V. erklärt zur Zwischenbilanz des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK): Die Lobhudelei des MDK können wir nicht nachvollziehen. Wir hören von unseren Mitgliedseinrichtungen auch negative Erfahrungen bei der Pflegebegutachtung. So gibt es in Bayern Anträge auf Einstufungen, die im Oktober und November gestellt wurden und bei denen bis dato noch keine Begutachtung erfolgte. Mehr Geschwindigkeit, wie der Pflegebeauftragte Herr Laumann anmahnt, würden wir uns ebenfalls wünschen, damit die betroffenen Einrichtungen Planungssicherheit haben. Zudem wissen wir noch nicht, ob die Umstellung wirklich gut läuft – die Hälfte der 456.308 Pflegebegutachtungen im 1. Quartal 2017 wurde noch nach dem alten Modell und nicht nach dem neuen Begutachtungsinstrument durchgeführt. Die Lorbeeren an den MDK werden zu früh verteilt.
:: Mehr lesen!


19. April 2017

Pflegeberufsgesetz: Dieser Kompromiss ist nicht mutig genug!

Nach langwierigen Verhandlungen wurde sich nunmehr auf einen Kompromiss zum Pflegeberufsgesetz geeinigt: Die Ausbildung zur Krankenpflege wird abgeschafft und durch eine generalistische Pflegeausbildung ersetzt. Die Ausbildung zur Alten- oder Kinderkrankenpflege bleibt erhalten und wird in Form einer zweijährigen generalistischen Ausbildung und einem separaten dritten Ausbildungsjahr zur Spezialisierung fortentwickelt. Nach sechs Jahren soll eine Evaluation durch das BMG zeigen, welche Ausbildungszweige am attraktivsten sind; die übrigen sollen auf Grundlage dieser Ergebnisse abgeschafft werden.
:: Mehr lesen!


04. April 2017

DEVAP lädt zur Veranstaltung

“WAHL-CHECK PFLEGE: Wie geht es weiter in der Bundespolitik?“ am 21.06.2017

Nur noch wenige Monate und Deutschland entscheidet über den politischen Kurs der nächsten vier Jahre – auch in Sachen Pflege. Was die Bundestagsfraktionen planen und welche Themen bei ihnen ganz oben stehen, das wird der DEVAP auf seiner Veranstaltung „WAHL-CHECK PFLEGE – Wie geht es weiter in der Bundespolitik?“ mit den pflegepolitischen Sprecherinnen und dem Sprecher diskutieren. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt und eine zeitnahe Anmeldung wird empfohlen.
:: Mehr lesen!


14. März 2017

Große Koalition verkennt die prekäre Lage der Altenpflege!

Und täglich grüßt das Murmeltier: Zunächst misslang es am vergangenen Donnerstag in einem Spitzengespräch der fachlich beteiligten Bundespolitiker, sich zum Pflegeberufsgesetz zu einigen, das von Teilen der Unionsfraktion blockiert wird. Dann sollte das Streitthema im Koalitionsausschuss am Sonntagabend besprochen werden, der jedoch laut Medienberichten zum zweiten Mal in Folge ausfiel. Nun soll ein zweiter Gesprächstermin der fachlich beteiligten Spitzenpolitiker in dieser Woche zu einem Ergebnis führen.
:: Mehr lesen!


15. Februar 2017

Neue Arbeitshilfe „Teilhabe älterer suchtkranker Menschen“

DEVAP und GVS veröffentlichen Handlungsorientierung

Wie können Mitarbeitende suchtkranke ältere Menschen so gut wie möglich begleiten und behandeln? Um den besonderen Bedürfnissen der Betroffenen gerecht zu werden, ist die Altenhilfe auf sensibilisierte, gut ausgebildete und engagierte Mitarbeitende angewiesen, – genau wie die Suchthilfe, die immer mehr ältere Klienten verzeichnet. Angesichts dieser wachsenden Schnittmengen ist ein Austausch zwischen der Suchthilfe und der Altenhilfe notwendig. Experten des Gesamtverbands für Suchthilfe e.V. – Fachverband der Diakonie Deutschland (GVS) und des DEVAP haben dazu eine Broschüre erarbeitet. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Aspekt der Teilhabe.
:: Mehr lesen!


09. Februar 2017

Kurskorrekturen müssen die Pflege zukunftsfest und bezahlbar machen!

DEVAP bringt Lösungsvorschlag in den Vorwahlkampf ein

Im beginnenden „Super-Wahljahr“ 2017 muss die Pflegepolitik eines der entscheidenden Themen werden. „Die Pflege in Deutschland krankt weiter an vielen Problemen, trotz aller Reformanstrengungen der Regierung“, bilanzierte Bernhard Schneider, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) bei der heutigen Vorstellung des DEVAP-Positionspapiers „Weiterentwicklung der Pflegeversicherung“. „Durch Webfehler bei der Einführung ist die Pflegeversicherung aus dem Ruder gelaufen. Sie erreicht ihr Ziel, das Lebensrisiko Pflegebedürftigkeit abzusichern, schon lange nicht mehr“, so Schneider weiter. „Die Strukturfehler in der Pflegeversicherung sind der Hauptgrund für die gravierenden Probleme, mit denen ambulante und stationäre Anbieter heute kämpfen: die prekäre Personalsituation und die Unterfinanzierung der Pflegeversicherung.“
:: Mehr lesen!


30. Januar 2017

Keine Kompromisse bei der Ausbildungsreform!

Kirchliche Altenhilfeverbände warnen Politik vor Fehlentscheidungen

Medienberichten zufolge soll jetzt der Koalitionsausschuss von Union und SPD über die lange auf Eis liegende Reform des Pflegeberufegesetzes entscheiden. „Es ist traurig. Nach zehn Jahren Diskussion erlebt die Pflege statt der lange erwarteten Realisierung einer zukunftsfähigen generalistischen Ausbildungsreform ein enttäuschendes politisches Schauspiel. Jetzt werden nahezu im Tagesrhythmus Kompromissvorschläge eingebracht. Diese sind wie alle Kompromisse halbherzig, dazu meist nicht zu Ende gedacht, vor allem nicht die wichtige Frage der Finanzierung. Oder sie bringen keinerlei Fortschritt, sondern einen echten Rückschritt“, kommentiert Uwe Machleit, Bildungsexperte im Deutschen Evangelischen Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP), die Situation.
:: Mehr lesen!


31. Dezember 2016

Rückschau Mitgliederversammlung 2016

Erstmals neues Positionspapier vorgestellt

Es gibt ein neues Gesicht im DEVAP: Im Rahmen der ordentlichen Versammlung Ende November in Kassel stellte sich der neue Interimsgeschäftsführer des DEVAP persönlich vor. Thomas Eisenreich, Stellvertretender Geschäftsführer / Bereichsleiter Ökonomie im Verband diakonischer Dienstgeber Deutschland (VdDD), ist seit Anfang des Monats der Hauptansprechpartner der DEVAP-Geschäftsstelle. Er übernimmt kommissarisch einen Teil der Aufgaben der langjährigen Geschäftsführerin Imme Lanz, die Nachwuchs erwartet und in Elternzeit gegangen ist. Der Vorstand freut sich über die Unterstützung in dieser Zeit, die zeigt, wie flexibel und pragmatisch die Fachverbände besondere Situationen gemeinsam lösen und wünscht Imme Lanz bis zu ihrer Rückkehr alles Gute für die neue Lebensphase.
:: Mehr lesen!


16. Dezember 2016

Petition zur besseren Finanzierung häuslicher Krankenpflege versickert im Berliner Politikbetrieb

Kirchliche Altenhilfeverbände kritisieren mangelndes Engagement

In seiner jüngsten Sitzung hat der Petitionssauschuss des Bundestags über eine für alle tariflich vergütenden Pflegedienste wichtige Petition beraten. Die Petition hat das Ziel, eine bessere Finanzierung für tariflich vergütende Pflegedienste zu erreichen. Mit den Stimmen der Regierungsfraktionen überweist der Ausschuss die Petition zwar an den Bundestag mit der Empfehlung, die Petition als Material an die Bundesregierung zu überweisen und den Bundestagsfraktionen zur Kenntnis zu geben. Der Empfehlung fehlt es jedoch klar an dem gebotenen Nachdruck und an Eindringlichkeit.
:: Mehr lesen!


Archiv

Unsere älteren Meldungen finden Sie im Archiv. Sollten Sie dort nicht fündig werden, sprechen Sie uns an.