www.devap.de - Druckversion
DEVAP online
Druckversion der Seite: www.devap.de

Aktuelles aus dem DEVAP

14. März 2017

Große Koalition verkennt die prekäre Lage der Altenpflege!

Und täglich grüßt das Murmeltier: Zunächst misslang es am vergangenen Donnerstag in einem Spitzengespräch der fachlich beteiligten Bundespolitiker, sich zum Pflegeberufsgesetz zu einigen, das von Teilen der Unionsfraktion blockiert wird. Dann sollte das Streitthema im Koalitionsausschuss am Sonntagabend besprochen werden, der jedoch laut Medienberichten zum zweiten Mal in Folge ausfiel. Nun soll ein zweiter Gesprächstermin der fachlich beteiligten Spitzenpolitiker in dieser Woche zu einem Ergebnis führen.
:: Mehr lesen!


15. Februar 2017

Neue Arbeitshilfe „Teilhabe älterer suchtkranker Menschen“

DEVAP und GVS veröffentlichen Handlungsorientierung

Wie können Mitarbeitende suchtkranke ältere Menschen so gut wie möglich begleiten und behandeln? Um den besonderen Bedürfnissen der Betroffenen gerecht zu werden, ist die Altenhilfe auf sensibilisierte, gut ausgebildete und engagierte Mitarbeitende angewiesen, – genau wie die Suchthilfe, die immer mehr ältere Klienten verzeichnet. Angesichts dieser wachsenden Schnittmengen ist ein Austausch zwischen der Suchthilfe und der Altenhilfe notwendig. Experten des Gesamtverbands für Suchthilfe e.V. – Fachverband der Diakonie Deutschland (GVS) und des DEVAP haben dazu eine Broschüre erarbeitet. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Aspekt der Teilhabe.
:: Mehr lesen!


09. Februar 2017

Kurskorrekturen müssen die Pflege zukunftsfest und bezahlbar machen!

DEVAP bringt Lösungsvorschlag in den Vorwahlkampf ein

Im beginnenden „Super-Wahljahr“ 2017 muss die Pflegepolitik eines der entscheidenden Themen werden. „Die Pflege in Deutschland krankt weiter an vielen Problemen, trotz aller Reformanstrengungen der Regierung“, bilanzierte Bernhard Schneider, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) bei der heutigen Vorstellung des DEVAP-Positionspapiers „Weiterentwicklung der Pflegeversicherung“. „Durch Webfehler bei der Einführung ist die Pflegeversicherung aus dem Ruder gelaufen. Sie erreicht ihr Ziel, das Lebensrisiko Pflegebedürftigkeit abzusichern, schon lange nicht mehr“, so Schneider weiter. „Die Strukturfehler in der Pflegeversicherung sind der Hauptgrund für die gravierenden Probleme, mit denen ambulante und stationäre Anbieter heute kämpfen: die prekäre Personalsituation und die Unterfinanzierung der Pflegeversicherung.“
:: Mehr lesen!


30. Januar 2017

Keine Kompromisse bei der Ausbildungsreform!

Kirchliche Altenhilfeverbände warnen Politik vor Fehlentscheidungen

Medienberichten zufolge soll jetzt der Koalitionsausschuss von Union und SPD über die lange auf Eis liegende Reform des Pflegeberufegesetzes entscheiden. „Es ist traurig. Nach zehn Jahren Diskussion erlebt die Pflege statt der lange erwarteten Realisierung einer zukunftsfähigen generalistischen Ausbildungsreform ein enttäuschendes politisches Schauspiel. Jetzt werden nahezu im Tagesrhythmus Kompromissvorschläge eingebracht. Diese sind wie alle Kompromisse halbherzig, dazu meist nicht zu Ende gedacht, vor allem nicht die wichtige Frage der Finanzierung. Oder sie bringen keinerlei Fortschritt, sondern einen echten Rückschritt“, kommentiert Uwe Machleit, Bildungsexperte im Deutschen Evangelischen Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP), die Situation.
:: Mehr lesen!


Geschäftsstelle des DEVAP

Die DEVAP-Geschäftsstelle liegt mitten im „politischen Berlin“, in Berlin-Mitte, nahe dem Regierungsviertel, zentral und für Besucher gut erreichbar. Gleich in der Nachbarschaft ist auch der Hauptsitz der Diakonie Deutschland. Neben dem DEVAP haben auch die Verbände der Behindertenhilfe, der Suchthilfe, der Deutsche Evangelische Krankenhausverband und der Dienstgeberverband mit zusammen etwa 30 Mitarbeitenden ihren Sitz in der Invalidenstraße 29.

 

Unsere Adresse lautet:

Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin

Tel.: 030 83001-277
Fax: 030 83001-25277

 

 

Hinweis zur Anfahrt vom Hauptbahnhof: Die Bauarbeiten in der Invalidenstraße sind nun beendet. Somit ergeben sich neue und bessere Verkehrsanbindungen zur DEVAP Geschäftsstelle bzw. zum EWDE vom Hauptbahnhof.

Mit folgenden Straßenbahnlinien erreichen Sie uns:

M5, M8, M10 bis zur Haltestelle Naturkundemuseum (Geschäftsstelle) bzw. S Bhf. Nordbahnhof (EWDE) + 3 min Fußweg

Dafür reicht ein Kurzstreckentarif. Mehr Informationen erhalten Sie über die Homepage der Berliner Verkehrsbetriebe  www.bvg.de

Weitere Pressemeldungen und Nachrichten sowie unser Archiv finden Sie im Bereich "Presse/Aktuelles".

Soziale Berufe - kann nicht jeder!

Das ist die Devise des Jugendportals der Diakonie. Unter anderem mit diesem filmischen Porträt des Altenpflegeberufs bietet das Portal  www.soziale-berufe.com (siehe rechte Spalte) jungen Menschen zeitgemäße Hilfe bei der Berufsorientierung. Per Facebook, Blog und Twitter informiert die Diakonie mit ihrem Kooperationspartner, dem DEVAP, über soziale und pflegerische Ausbildungen, Studiengänge und Berufe. Ziel ist es, junge Menschen für Berufe in der Diakonie zu gewinnen und dadurch langfristig den Nachwuchs zu sichern.

Bis zu 30 000 Besucher verzeichnet die Seite pro Monat. Außerdem ist das Informationsportal mehrfach preisgekrönt: Zwei gewonnene Preise und eine Nominierung (Webfish Internet Award in Gold, Schutzbengel Award, Comenius EduMedia Siegel/Medaille) sprechen für sich.

Diakonische Einrichtungen können über eine Suchfunktion direkt recherchiert werden. Über attraktive Bildungsangebote oder Veranstaltungen wird direkt auf der Startseite berichtet.  Seit neuestem können die Berufeporträts des Jugendportals auch auf anderen diakonischen Webseiten gezeigt werden. Bildungsstätten und Einrichtungen können so auf ihre Ausbildungsmöglichkeiten aufmerksam machen.