www.devap.de - Druckversion
DEVAP online
Druckversion der Seite: www.devap.de

Aktuelles aus dem DEVAP

30. Juni 2017

Jetzt nicht nachlassen, Frau Fischbach!

Zu der Benennung der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesministeriums für Gesundheit Frau Ingrid Fischbach, MdB zur neuen Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie zur Bevollmächtigten für Pflege erklärt Thomas Eisenreich, Geschäftsführung des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege.
:: Mehr lesen!


23. Juni 2017

Es brennt in der Pflege - doch keine Fraktion hat einen Plan zum Löschen

Zum Salon-Gespräch Wahl-Check Pflege hat der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) e.V. am Mittwochabend, den 21. Juni, die pflegepolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen eingeladen. Wie geht es weiter in der Bundespolitik nach Jahren, in denen eine Pflegereform die andere gejagt hat? Diese Frage beschäftigte alle Anwesenden. Natürlich haben die Neuerungen einige Verbesserungen gebracht, aber an der Personalsituation hat sich nichts verbessert, weil es in den Einrichtungen tendenziell eher weniger Personal, durch die Einführung der neuen Pflegegrade gibt, statt wie versprochen mehr. Damit verschärft sich die angespannte Arbeitssituation des Personals weiter.
:: Mehr lesen!


23. Juni 2017

Bundestag verabschiedet Pflegeberufereformgesetz

Reform der Pflegeberufe: nur der erste Schritt wurde gemacht

„Bei der heutigen Verabschiedung des Gesetzes zur Pflegeberufereform im Bundestag wurde erneut deutlich, dass der Kompromiss vorallem aus politischen statt fachlichen Gründen getroffen wurde. Ohne die entsprechende Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (APO), mit der frühestens im Sommer 2018 zu rechnen ist, ist die Umsetzung der Regelungen weitgehend ungewiss“, so Thomas Eisenreich, Geschäftsführung des Deutschen Evangelischen Verbandes für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) e.V.
:: Mehr lesen!


30. Mai 2017

Reform der Pflegeberufe steht weiterhin auf wackeligen Füßen

Zu der heutigen Äußerung des pflegepolitischen Sprechers der Union Erwin Rüddel, MdB, auf der Auftaktveranstaltung der Altenheim Expo, dass der Bundestag der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Pflegeberufereformgesetz zustimmen muss, bevor diese in den Bundesrat gehen kann und das bei einer Ablehnung, das Gesetz nicht in Kraft tritt.
:: Mehr lesen!


Geschäftsstelle des DEVAP

Die DEVAP-Geschäftsstelle liegt mitten im „politischen Berlin“, in Berlin-Mitte, nahe dem Regierungsviertel, zentral und für Besucher gut erreichbar. Gleich in der Nachbarschaft ist auch der Hauptsitz der Diakonie Deutschland. Neben dem DEVAP haben auch die Verbände der Behindertenhilfe, der Suchthilfe, der Deutsche Evangelische Krankenhausverband und der Dienstgeberverband mit zusammen etwa 30 Mitarbeitenden ihren Sitz in der Invalidenstraße 29.

 

Unsere Adresse lautet:

Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin

Tel.: 030 83001-277
Fax: 030 83001-25277

 

 

Hinweis zur Anfahrt vom Hauptbahnhof: Die Bauarbeiten in der Invalidenstraße sind nun beendet. Somit ergeben sich neue und bessere Verkehrsanbindungen zur DEVAP Geschäftsstelle bzw. zum EWDE vom Hauptbahnhof.

Mit folgenden Straßenbahnlinien erreichen Sie uns:

M5, M8, M10 bis zur Haltestelle Naturkundemuseum (Geschäftsstelle) bzw. S Bhf. Nordbahnhof (EWDE) + 3 min Fußweg

Dafür reicht ein Kurzstreckentarif. Mehr Informationen erhalten Sie über die Homepage der Berliner Verkehrsbetriebe  www.bvg.de

Weitere Pressemeldungen und Nachrichten sowie unser Archiv finden Sie im Bereich "Presse/Aktuelles".

Soziale Berufe - kann nicht jeder!

Das ist die Devise des Jugendportals der Diakonie. Unter anderem mit diesem filmischen Porträt des Altenpflegeberufs bietet das Portal  www.soziale-berufe.com (siehe rechte Spalte) jungen Menschen zeitgemäße Hilfe bei der Berufsorientierung. Per Facebook, Blog und Twitter informiert die Diakonie mit ihrem Kooperationspartner, dem DEVAP, über soziale und pflegerische Ausbildungen, Studiengänge und Berufe. Ziel ist es, junge Menschen für Berufe in der Diakonie zu gewinnen und dadurch langfristig den Nachwuchs zu sichern.

Bis zu 30 000 Besucher verzeichnet die Seite pro Monat. Außerdem ist das Informationsportal mehrfach preisgekrönt: Zwei gewonnene Preise und eine Nominierung (Webfish Internet Award in Gold, Schutzbengel Award, Comenius EduMedia Siegel/Medaille) sprechen für sich.

Diakonische Einrichtungen können über eine Suchfunktion direkt recherchiert werden. Über attraktive Bildungsangebote oder Veranstaltungen wird direkt auf der Startseite berichtet.  Seit neuestem können die Berufeporträts des Jugendportals auch auf anderen diakonischen Webseiten gezeigt werden. Bildungsstätten und Einrichtungen können so auf ihre Ausbildungsmöglichkeiten aufmerksam machen.