03.12.2017

Fachtag Generalistik - ein Rückblick

Etwa 60 Vertreter von Alten- und Krankenpflegeschulen sowie diakonischer Landesverbände und Altenhilfeträgern nahmen am 30. November am DEVAP-Fachtag „Generalistik - was nun? Pflegeberufereformgesetz - Strategien für die künftige Ausrichtung der Altenpflegeschulen“ in Kassel teil.

Sie waren der Einladung ins Haus der Kirche gefolgt, um gemeinsam über das neue Pflegeberufegesetz zu diskutieren und über künftige strategische Ausrichtungsmöglichkeiten für Pflegeschulen zu beraten. Graphisch begleitet wurde der Tag von Elke Renate Steiner.

Da das Pflegeberufereformgesetz neben der generalistischen Ausbildung weiterhin auch die Alten- und Kinderkrankenpflegeausbildung im dritten Jahr zulässt, bedarf es an den Altenpflegeschulen einer strategischen Neuausrichtung. Nach einem fachlichen Input durch den Vorsitzenden des DEVAP-Fachausschusses Aus-, Fort- und Weiterbildung Herrn Uwe Machleit, wurde über mögliche Strategien in kleineren Diskussionsgruppen beraten. Die Teilnehmer waren sich einig, dass sich Schulen und auch Träger aufgrund der wachsenden Anforderungen bereits jetzt auf den Weg machen sollten, um Kooperationen zu schließen und potentielle Schüler anzusprechen. Die Schulen sollten die Träger niederschwellig informieren und auf das Thema und ihre neue Verantwortung vorbereiten. Wichtig ist zudem, dass Schulen und Träger Strategien entwickeln, um sich am Markt zu halten, denn heute bewerben sich nicht mehr die Schüler bei den Schulen bzw. Trägern sondern umgekehrt.

Im November 2018 geht es mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (APO) in die 2. Fachtagsrunde zum Thema.