Aktuelles aus dem DEVAP

31. Mai 2016

DEVAP-Fachtag „Einfangen, auffangen und halten! In Netzwerken Auszubildende gewinnen und Fachkräfte binden“

Wann? Dienstag, der 23. August

Wo? Kassel, Haus der Kirche

Der sich zuspitzende Fachkräftemangel stellt die Akteure in der Altenhilfe und im Krankenhauswesen vor große Herausforderungen. Außerdem wird das neue Pflegeberufsgesetz die bekannten Ausbildungsstrukturen nachhaltig verändern.

Wie können Bildungseinrichtungen und Ausbildungsträger proaktiv handeln, um Veränderungsrisiken rechtzeitig wahrzunehmen und neue Kooperationschancen für die Mitarbeitergewinnung- und Bindung zu erkennen? Antworten gibt der DEVAP-Fachtag, bei dem Best Practices vorgestellt und verschiedene Sichtweisen auf die komplexe Ausbildungspraxis diskutiert werden.

Spannenden und praktischen Input bringen die Autorin des „ver.di-Ausbildungsreports Pflegeberufe 2015“, eine Jugendexpertin des Diakonie-Berufeportals „Soziale Berufe kann nicht jeder“ und der Leiter einer Bochumer Altenpflegeschule ein.
:: Mehr lesen!


26. Mai 2016

Der Pflege-TÜV ist schlecht, nicht die Pflegeeinrichtungen

DEVAP wehrt sich gegen skandalisierende Berichterstattung

Der sogenannte „Pflege-TÜV“ funktioniert nicht, das ist seit Jahren bekannt. Weder das Prüfverfahren noch die Darstellung haben sich als geeignet erwiesen. „Für Verbraucher und für Pflegeeinrichtungen ist das eine gleichermaßen unbefriedigende Situation. Der DEVAP unterstützt daher grundsätzlich Bemühungen, die zu besseren Vergleichsmöglichkeiten führen. Wir begrüßen darum ausdrücklich, dass der Gesetzgeber das Problem erkannt und eine grundsätzliche Reform des Bewertungssystems eingeleitet hat“, so Bernhard Schneider, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit und Pflege (DEVAP).
:: Mehr lesen!


24. Mai 2016

„Die Pflege steckt in der Armutsfalle“

Interview mit DEVAP-Vorsitzenden Bernhard Schneider

Vor kurzem ist in der Fachzeitschrift „Altenheim“ ein ausführliches Interview mit unserem Vorsitzenden Bernhard Schneider erschienen. Das Gespräch zu den Grundproblemen der Pflege, seine Zielen und Handlungsschwerpunkten können Sie hier nachlesen.
:: Mehr lesen!


27. April 2016

Fachtag „Das Pflegestärkungsgesetz II - Ambulant und stationär statt ambulant vor stationär!“

Gemeinsam mit dem Verband Diakonischer Dienstgeber in Deutschland (VdDD) veranstaltete der DEVAP am 26. April in Kassel den Fachtag „Das Pflegestärkungsgesetz II - Ambulant und stationär statt ambulant vor stationär!“

Über 70 Führungskräfte, Personalfachleute und Projektverantwortliche aus der ambulanten und stationären Altenhilfe waren der Einladung ins Haus der Kirche gefolgt und diskutierten über Herausforderungen und Chancen, die sich aus den Neuregelungen des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) ergeben. Die fachlichen Inputs zur Diskussion gaben der Fachanwalt für Sozialrecht, Jörn Bachem, der Sozialmarktanalyst, Martin Hölscher und der Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater im Sozialwesen, Jan Grabow.
:: Mehr lesen!


Geschäftsstelle des DEVAP

Die DEVAP-Geschäftsstelle liegt mitten im „politischen Berlin“, in Berlin-Mitte, nahe dem Regierungsviertel, zentral und für Besucher gut erreichbar. Gleich in der Nachbarschaft ist auch der Hauptsitz der Diakonie Deutschland. Neben dem DEVAP haben auch die Verbände der Behindertenhilfe, der Suchthilfe, der Deutsche Evangelische Krankenhausverband und der Dienstgeberverband mit zusammen etwa 30 Mitarbeitenden ihren Sitz in der Invalidenstraße 29.

 

Unsere Adresse lautet:

Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege e. V. (DEVAP)
Invalidenstraße 29
10115 Berlin

Tel.: 030 83001-277
Fax: 030 83001-25277

 

 

Hinweis zur Anfahrt vom Hauptbahnhof: Die Bauarbeiten in der Invalidenstraße sind nun beendet. Somit ergeben sich neue und bessere Verkehrsanbindungen zur DEVAP Geschäftsstelle bzw. zum EWDE vom Hauptbahnhof.

Mit folgenden Straßenbahnlinien erreichen Sie uns:

M5, M8, M10 bis zur Haltestelle Naturkundemuseum (Geschäftsstelle) bzw. S Bhf. Nordbahnhof (EWDE) + 3 min Fußweg

Dafür reicht ein Kurzstreckentarif. Mehr Informationen erhalten Sie über die Homepage der Berliner Verkehrsbetriebe  www.bvg.de

Weitere Pressemeldungen und Nachrichten sowie unser Archiv finden Sie im Bereich "Presse/Aktuelles".

Soziale Berufe - kann nicht jeder!

Das ist die Devise des Jugendportals der Diakonie. Unter anderem mit diesem filmischen Porträt des Altenpflegeberufs bietet das Portal  www.soziale-berufe.com (siehe rechte Spalte) jungen Menschen zeitgemäße Hilfe bei der Berufsorientierung. Per Facebook, Blog und Twitter informiert die Diakonie mit ihrem Kooperationspartner, dem DEVAP, über soziale und pflegerische Ausbildungen, Studiengänge und Berufe. Ziel ist es, junge Menschen für Berufe in der Diakonie zu gewinnen und dadurch langfristig den Nachwuchs zu sichern.

Bis zu 30 000 Besucher verzeichnet die Seite pro Monat. Außerdem ist das Informationsportal mehrfach preisgekrönt: Zwei gewonnene Preise und eine Nominierung (Webfish Internet Award in Gold, Schutzbengel Award, Comenius EduMedia Siegel/Medaille) sprechen für sich.

Diakonische Einrichtungen können über eine Suchfunktion direkt recherchiert werden. Über attraktive Bildungsangebote oder Veranstaltungen wird direkt auf der Startseite berichtet.  Seit neuestem können die Berufeporträts des Jugendportals auch auf anderen diakonischen Webseiten gezeigt werden. Bildungsstätten und Einrichtungen können so auf ihre Ausbildungsmöglichkeiten aufmerksam machen.

Berufeportal mit Infos, Filmen und Selbsttests zu den pflegerischen und sozialen Berufen in der Diakonie  www.soziale-berufe.com